Holstein Block Kiel - Holsteinstadion
Home

Hannover 96 II - Holstein Kiel - 2:3

Mindestens bis Februar: Spitzenreiter, Spitzenreiter, hey, hey!

11. Dez 12
 

Autor: mvo

hannover96-holstein-kiel-stadionNachdem die Vorgeschichte hinlänglich bekannt sein dürfte, ließ man sich es natürlich nicht nehmen, trotzdem an diesem eiskalten Montag den Weg in die niedersächsische Landeshauptstadt einzuschlagen. Hätte der Schreiber nur allzu gerne den (aus Überlieferungen wohl sehr stimmungsvollen) Bus genommen, machten Vorbereitung auf ein Ereignis bildungstechnischer Art einen Strich durch die Rechnung (aka Abitur), sodass man erst 3,5 Stunden vor Anpfiff den Zug Richtung Hamburg bestieg, wo einen dann wiederum ein ICE nach Hannoi bringen sollte. In freudiger Erwartung auf das Spitzenspiel diese so geliebten Proletensports mussten so am Tisch erst einmal Franz Kafka und Winston Churchill herhalten, als man dann noch das Oxford-Englisch des Schaffners vernahm, fühlte man sich an diesem Wochentag schon fast wie im Europapokal.

Pünktlich in Hannover angekommen fand man sofort ein Taxi zum Niedersachsenstadion, sodass man 15 Minuten vor Kick-Off mit Freikarte (danke dafür!) am Einlass stand, wo man sich zunächst einer Leibesvisitation unterziehen musste, die man so in dieser Liga noch nicht gesehen hatte. Man darf hier echt überlegen, was in diesem Fall schlimmer erschien: Das künstlich initiierte Panikszenario von gewaltgeilen Kieler Hooligans oder die Unfähigkeit der 96-Chefetage, nicht zwischen einem Bundesligaspiel oder wöchentlichen Viertligakick differenzieren zu können. Nach einigen Treppenstufen (Wortspiel: Tabellenspitze erklimmen) fand man sich auch schon im großen Rund wieder.

Der Rasen wie am Vortag im TV gesehen von oben bewertet eine Katastrophe, aber wer wollte schon eine zweite Spielabsage in Kauf nehmen, da hätte wohl niemand etwas von gehabt. Die ersten Minuten brachten den Holstein-Fan schon ein bisschen ins Grübeln, Hannover bärenstark in der Vorwärtsbewegung, Holstein mit kaum Entlastung außerhalb der eigenen Hälfte. Belustigend für alle Gäste konnte man noch einige 96-Poser auf der Gegentribüne entdecken, die noch so einige Male ein Lächeln hervorrufen sollten.

Nach einer Viertelstunde konnten die 250 Kieler dann ein erstes Mal jubeln, ein paar Sekunden dauerte es aber schon, bis man bemerkte, dass in gefühlten 200 Metern Entfernung Marc Heider nach Vorarbeit von Johansen den Ball ins Netz beförderte. Dafür sollte einem noch so manchmal der Atem stocken, Jensen konnte den Ausgleich zehn Minuten vor der Pause geradeso verhindern. Im zweiten Abschnitt sollte sich das Spiel nun vor den Augen des Gästeblocks abspielen, wovon im zweiten Abschnitt auch Gebrauch gemacht wurde. Nach 13 Minuten rannte ein jubelnder Amando Aust in Richtung Kieler Anhängerschaft, um sich für das umjubelte 0:2 feiern zu lassen. Zeitweise „schepperte“ es dank eigener Stimme doch ganz beträchtlich in der leeren Arena. Nach einer glatten roten Karte für die Hausherren sollten die drei Punkte eigentlich gen Norden gehen, doch der bekannte Deniz Kadah erzielte auch hier seinen Quotentreffer, der alte Abstand konnte der eiskalte Johansen aber schon bald wieder herstellen. Dies nur am Rande, da eine folgende Schlüsselszene des Spiels den Schreiber auf die Palme bringen sollte. Da hatte der Assistent nach einem gepfiffenen Stürmelfoul an Jensen den Ball doch glatt hinter der Linie gesehen und hob für eine Millisekunde seine Fahne, was folgte waren lange Gespräche mit dem irritierten Referee an dessen Ende der abermalige Anschlusstreffer stand.

Man hatte sich von den Unparteiischen ja schon viel bieten lassen, aber eine so schlechte Abstimmung innerhalb des Gespanns sucht wohl seinesgleichen. Einige Zeit später war dann Schluss, Holstein am Ende einfach ein wenig cleverer.

Was blieb waren minutenlange Jubelorgien mit dem zum Gästeblock geeilten Team, unter anderem mit dem passenden Schlachtruf, den man sich nun bis Februar anhören darf: Spitzenreiter, Spitzenreiter, hey, hey!

Berichte:

Bilder & Videos:



Kommentare (0)

Noch kein Kommentar zu diesem Artikel

>> Füge Deinen Kommentar hinzu <<



mXcomment 1.0.6 © 2007-2017 - visualclinic.fr
License Creative Commons - Some rights reserved
< Zurück   Weiter >

Teamfotos 2013/14

Holstein Kiel 2013
 

Kommentare

Holstein Kiel Kader 2013/14
Ich finde Sebastian Süß total süß!!
30.03 '15 um 09:59
Von keine ahnung Weiter ...

1. Spieltag: Hansa Rostock - Holstein Kiel 0:0
wieso gibt es hier keine Artikel...
16.01 '14 um 15:19
Von KSV-Jannis Weiter ...

1. Spieltag: Hansa Rostock - Holstein Kiel 0:0
Lese ich da zufällig unterschwellige...
22.07 '13 um 18:51
Von n.h. Weiter ...

19.Spieltag: Hannover II - Holstein Kiel
Alles klar, Tom. Das klingt plausibel...
7.12 '12 um 22:50
Von Kermit Weiter ...



© 2017 Holstein-Block - Kiel