Holstein Block Kiel - Holsteinstadion
Home arrow Kiiieel! arrow 90 Minuten arrow 24. Spieltag: Holstein Kiel - 1. FC Magdeburg - 1:0

24. Spieltag: Holstein Kiel - 1. FC Magdeburg - 1:0

Aufbau Nord* – Wenn der Osten dem Norden hilft

18. Mär 12
 

Autor: mvo
Kiel-Magdeburg: Meyer und Poggenberg
Bild: calcio-culinaria.de
Die letzten Spiele waren grausam. Die letzten Spiele kosteten Nerven. Und die letzten Spiele machten Angst, dass einem alles in drei Wochen schon egal sein könnte. Der Tiefpunkt folgte letzten Spieltag, wieder einmal ein wichtiges Spiel beim Landesrivalen verloren, von Aktionen nach dem Spiel gar nicht zu sprechen.
Gerade das 1:1 im Hinspiel, wo man mit Mühe und Not wenigstens einen Punkt aus Sachsen-Anhalt entführen konnte, machte da nicht gerade Mut für das Spiel gegen den FC, was sich in den ersten Minuten auch zeigen sollte. Holstein ohne Jürgensen und Wetter, der bei allem Respekt in den letzten Spielen nicht gerade durch Durchsetzungsvermögen und Technik brillierte, dafür ein gewisser Dan-Patrick Poggenberg, der in den Pokalpartien stets überzeugte. Dennoch das gleiche Bild:

Holstein mit vielen Fehlern im Spielaufbau, irgendwie fand man sich in der gleichen Gemütslage wie beim Duell mit Hannovers Vorstadt wieder. Die KSV zwar mit einigen guten Aktionen nach vorne, richtig zwingend war dies aber nicht. Magdeburg dafür mit überraschender Gegenwehr und einige Male gefährlich in der Hälfte, wo diesmal Marco Steil im Abwehrverbund den Vorzug erhielt. Dennoch auch keine richtigen Chancen für die Gäste, auch wenn dies der MDR in seinem kleinen Spielbericht traditionsgemäß etwas anders sah, aber für eine Überlegenheit waren beide Mannschaften in Halbzeit eins einfach zu schlecht, Morten Jensen der einzige, der eine gewisse Ruhe ausstrahlte.

Bild: calcio-culinaria.de
Bild: calcio-culinaria.de
Torlos gings in die Pause, welche es allerdings in sich hatte und somit den vorläufigen Höhepunkt des Stadionbesuchs darstellte. Ohne Notiz der zahlreich anwesenden Polizei (danke, dass man selbst überall auch mit unter 100 Leuten stets kritisch beäugt wird) konnten einige der 300 Gäste Tore zum Innenraum aufbrechen und sich einem Teil einer Fahne bedienen. Das Ganze dauerte eine Weile, bis die über das ganze Feld geeilte Polizei die Situation unter Kontrolle hatte.

Ein paar Festnahmen später dann die nächsten 45 Minuten. Holstein nun besser, der Ball lief, wurde aber zum Leitwesen der Zuschauer oft durch den nicht immer souveränen Schiedsrichter zu Gunsten der Gäste unterbrochen. Endlich verlagerte Holstein mal das Spiel, was so besonders auch Poggenberg und Lindner phasenweise glänzen ließ und auch Marc Heider ließ mal wieder Durchsetzungsvermögen aufblinken. Eine Viertelstunde vor Schluss dann mal ein gegebener Vorteil vom Unparteiischen, Wetter-Ersatz Poggenberg (oder doch viel mehr viel geforderter Rückkehrer?) aus 11m zum 1:0 ins Gehäuse. Aufstiegschance wieder da, so schnell geht das. Und irgendwie kam man sich selbst ein wenig bescheuert vor, sich beim Führungstreffer gegen einen eigentlichen Absteiger (Danke für die Reform!) in den Armen zu liegen. Sei’s drum, Holstein nun aggressiv in den Zweikämpfen und kurz vor Schluss mit einem Strafstoß, den hatte man in der laufenden Saison ja schon oft gebraucht, um mal in die Gänge zu kommen. Kazior läuft an, schießt rechts oben vorbei. Wieder der Knöchel wie in der Hansestadt? Ein paar Minuten später war Schluss in Kiel, bei schönem Wetter dreckig gewonnen. Nächstes Wochenende dann ein Besuch in der Hauptstadt, gegen die Zweite der gebeutelten Hertha. Auf geht’s Holstein!

*Übrigens ein Slogan der FDP vor einigen Jahren. Vielleicht ganz passend, Subventionen braucht man in gewissen sächsischen Städten nicht mehr, dennoch darf Holstein die 5-prozent-Hürde, pardon, Aufstiegshürde gerne schaffen.

Berichte:

Bilder & Videos:



Kommentare (6)
Geschrieben von KSV-Jannis, am 19. Mär 12 um 23:18,
ein danke und lob an den Autor, das es hier im Block wieder weiter geht
» Auf diesen Kommentar antworten ...

Geschrieben von Ben, am 20. Mär 12 um 22:34,
Zitat:Die Spiele machen Angst, das in drei Wochen schon alles vorbei sein kann. 
 
Schön das ihr hier kein Blatt vor den Mund nehmt. Gutzeit dem man bisher aufgrund der DFB Pokalerfolge und der guten Hinrunde nicht kritisieren durfte hat elementare Fehler gemacht. Wie von euch schon angesprochen die unsinnige Ausbootung von Poggenberg, aber auch zweikampfstarke Spieler wie Müller und Steil wurde ohne Grund vor dem Derby auf die Bank verbannt. Die Krönung war das Gutzeit am SA den Kapitäns auf die Tribüne verbannte, obwohl sich Jürgensen am Freitag nachdem sein Nacken eingerengt wurde bei TG gesund gemeldet hatte. Zwischen der Mannschaft und Gutzeit stimmt einiges nicht mehr, aber uns allen wird aber weiter eine rosarote Holsteinwelt verkauft. Was macht Bornemann? Schaut er wie beim 3.Ligaabstieg solange zu , bis wir wieder ein Ziel aus den Augen verlieren? O.K. habe mich schon zu weit aus dem Fenster gelehnt, aber es ist traurig das man in Kiel nichts aus der Vergangenheit gelernt hat.
» Auf diesen Kommentar antworten ...

Geschrieben von KSV-Jannis, am 21. Mär 12 um 00:27,
@Ben, man kann auch übertreiben wenn man will. Inwieweit auch Vertragsverlängerungen, sportliche Gründe oder wasweissich für Faktoren Gutzeits Aufstellung beeinflusst haben, es ist und bleibt seine Entscheidung. Kritik wird es immer geben, aber vom Verein wird nichts rosarot verkauft, nur weil man sich zu Internas in der Öffentlichkeit nicht äußert, nur weil einem die Aufstellung nicht passt.
» Auf diesen Kommentar antworten ...

Geschrieben von Scramber, am 21. Mär 12 um 01:17,
@ Ben 
Sehe das ähnlich. Die Aussage des Blockschreibers das in 3 Wochen das Thema Aufstieg evt. schon durch sein kann, kann man sich anschließen. Leider ist die Mannschaft in der Rückrunde nicht wieder zu erkennen, die Umstellungen die Holstein Block (Wetter/ Poggenberg) angesprochen hat, haben ihren Teil dazu beigetragen. Wenn das stimmt das ein GESUNDER Jürgensen nicht mal auf die Bank durfte, dann ist das eine Frechheit und Respektlosigkeit gegenüber dem Kapitän. Sowas macht man als Trainer einfach nicht,wundere mich das dass kein Thema bei der Nord Sport oder KN war. Ich weiß das ein anderer Spieler, nicht gut auf Gutzeit zu sprechen ist, aber das Spieler unzufrieden sind, ist ja meistens so wenn sie sich auf der Bank wieder finden. 
Gegen Hertha , Plauen und Meppen werden wir sehen, ob sich die Mannschaft noch einmal fängt. Niederlagen und selbst ein Unentschieden können wir uns nicht mehr leisten,aber den Druck hat man sich nach dieser unnötigen Derbyniederlage selbst zu zu schreiben.
» Auf diesen Kommentar antworten ...

Geschrieben von Olli, am 21. Mär 12 um 13:30,
Zitat Ben: "Was macht Bornemann? Schaut er wie beim 3.Ligaabstieg solange zu , bis wir wieder ein Ziel aus den Augen verlieren?" 
 
Das ist jetzt nicht Dein ernst, oder? Was soll er denn Deiner Meinung nach tun? Den Trainer entlassen? 
Manchmal fasst man sich echt an Kopp. 
Btw. sollte man hier keine Halbwahrheiten als sogenannte Internas ausplaudern.
» Auf diesen Kommentar antworten ...

Geschrieben von KSV-Jannis, am 21. Mär 12 um 13:52,
so siehts aus Olli. 
 
Wieso kann man nicht mal entspannt bleiben, das ist wirklich das berühmte Haar in der Suppe suchen.
» Auf diesen Kommentar antworten ...

>> Füge Deinen Kommentar hinzu <<



mXcomment 1.0.6 © 2007-2014 - visualclinic.fr
License Creative Commons - Some rights reserved
< Zurück   Weiter >

Kommentare

1. Spieltag: Hansa Rostock - Holstein Kiel 0:0
wieso gibt es hier keine Artikel...
16.01 '14 um 15:19
Von KSV-Jannis Weiter ...

1. Spieltag: Hansa Rostock - Holstein Kiel 0:0
Lese ich da zufällig unterschwellige...
22.07 '13 um 18:51
Von n.h. Weiter ...

19.Spieltag: Hannover II - Holstein Kiel
Alles klar, Tom. Das klingt plausibel...
7.12 '12 um 22:50
Von Kermit Weiter ...

19.Spieltag: Hannover II - Holstein Kiel
Mitentscheidend für die Spielverlegung...
7.12 '12 um 22:06
Von Tom Weiter ...



© 2014 Holstein-Block - Kiel