Holstein Block Kiel - Holsteinstadion
2007 - 2017
 

Holstein-Block.de ist offline

Man soll aufhören, wenn's am schönsten ist, aber ...

19. Nov 17
Autor: n.h.

Als der Holstein-Block Ende 2007 nach ein paar Wochen "Beta-Phase" als unabhängiges Holstein Kiel Fanzine online ging, waren die ersten Spielberichte über Partien gegen Wilhemshaven, Henstedt-Rhen, Cloppenburg oder Osterholz-Scharmbeck. 10 Jahre später sind nicht nur die Schlangen an den Klos und Bierbuden länger, sondern die Gegner heißen plötzlich Kaiserslautern, Bochum, Nürnberg oder Union Berlin.

Wie geil is das denn?!?

Seit einigen Jahren wurde der "Block" aus Zeit- und anderen Gründen nicht mehr aktualisiert und fungierte nur als Archiv für eine glorreiche Zeit, wo Kommunalpolitiker oder Kanzlerkandidaten selten auf die Idee kamen, sich im Holstein-Schal zu zeigen.

Dass nun auch dieses Archiv abgeschaltet wird, liegt aber an den Tücken der Technik. Die alte Seiten-Software von 2007 müsste jetzt auf einen aktuellen technischen Stand gebracht werden, wenn der Block nicht als Fehlermeldung oder Virenschleuder enden soll. Leider gibt es dafür keinen technisch versierten Praktikanten, der sich für lau ausbeuten lässt und ein paar Monate Lebenszeit investiert ...


... einen ham wer noch!


Einen letzten Text gibt es an anderer Stelle und hat alles, was einen soliden Holstein-Block-Artikel ausmacht: Feiern der eigenen Fanszene, Lübeck-Beleidigungen, Größenwahnsinn, Bernd-Knauer-Huldigung, Verharmlosung von Drogenkonsum und eine Prise Klassenkampf.

Ganz nebenbei ... hüstel ... geht es auch um Verkehrspolitik und die Rettung von Kleingärten.

 


 

Wir sehen uns Samstag im Stadion.

Kiiiiiiiiiiieeeeeel!!!!

- Niki Hielscher -
Der Schreiber "n.h."

Kontakt